Freitag, 03.07.2020,
unterrichtsfrei
(keine Sprechstunden)

Durchgehalten mit dem gemeinsamen Ziel vor Augen

Zeugnisübergabe bei strahlendem Sonnenschein

Am Mittwoch, den 19. Juni 2019 feierten die Abendschulen Marburg bei strahlendem Sonnenschein die Zeugnisübergabe für die Abendhaupt- und Abendrealschule sowie für das Abendgymnasium.

190619 500x333 Verabschiedung SoSe2019 Q85Zusätzlich zu den Zeugnissen gaben Schulleiter Armin Bothur sowie seine Kolleg*innen den zu verabschiedenden Studierenden jede Menge Lob und Aufmunterungen von Reinhard Mey bis Shakespeare mit auf den Weg, aber auch sommerliche Blumen und kleine Geschenke.

Der Schulleiter sowie die Tutor*innen betonten in ihren Reden, dass alle Absolvent*innen – immer mit dem Ziel vor Augen – sowohl durchgehalten als auch an ein gutes Gelingen geglaubt hätten und schließlich am Ziel angekommen seien. Bei politisch-philosophischen Betrachtungen zum post-faktischen Zeitalter wurde festgestellt, dass die Absolvent*innen mit ihrem ganz persönlichen Lebenskompass ihren künftigen Kurs finden müssen. Dass sie während ihrer Schulzeit nicht nur als Studierende, sondern auch als Berufstätige, Mütter und Väter sowie als ehrenamtlich Engagierte gefordert waren, macht wohl die Besonderheit der Abendschulen aus.

Die Studierenden zeigten während eines Liedbeitrages auf bunten Sprechblasen, die sie in die Höhe hielten, was sie sich von den Lehrkräften wünschen: Kommunikation auf Augenhöhe, Geduld, Verständnis und Toleranz. Tutorin Monika Hinzer, die im Ausland gearbeitet hat, konnte diesem Wunsch in ihrer kurzen Ansprache entgegen kommen: Sie berichtete ihrer Klasse, die von vielen Migrant*innen besucht wurde, dass auch sie als junge Lehrerin eine fremde Sprache lernen musste, und betonte, ebenso wie die Tutor*innen der anderen Klassen, wie stolz sie auf ihre Klasse sei. Stolz darauf, dass alle durchgehalten haben. Stolz darauf, dass die Ergebnisse sich sehen lassen können. Stolz darauf, dass jede*r Einzelne einen wichtigen Beitrag für die persönliche und die gemeinsame Zukunft leisten könne.

Eine der Besonderheiten an den Feiern der Abendschulen ist die musikalische Begleitung durch den Musikkurs, der mit der Unterstützung ehemaliger Studierender dem sommerlich-leichten, aber durchaus auch ernsthaften Grundton der Veranstaltung entsprach. So spielten und sangen sie Musikstücke, die sich mit Abschied, Umwegen, der privaten Suche nach Glück und revolutionärer Stimmung befassten – von ABBA bis Oasis.

Eine weitere Besonderheit sind die Eltern, Geschwister, Partner*innen sowie die eigenen Kinder und Freunde, die mitgekommen waren, um die Zeugnisübergabe zu feiern. Für das Kollegium einer Schule, die das Umfeld ihrer Studierenden sonst selten kennt, ist dies immer eine große Freude. Die Mutter einer besonders erfolgreichen Studierenden feierte die Auszeichnung ihrer Tochter mit einem Jubelruf, der in Eritrea/Äthiopien heimisch ist. Eine schöne neue Note in der nüchternen Aula, ebenso wie die stolzen Geschwister und Eltern der Studierenden aus der näheren Umgebung. Neben den Lehrer*innen, die mit Dank und Geschenken von ihren Absolvent*innen bedacht wurden, bedankte sich ein ehemaliger Studierender auch öffentlich bei seinem Nachhilfelehrer.

Ein ganz besonderer Moment war der Abschied von Kathryn Herndon, die mit dem ausgezeichneten Notendurchschnitt von 1,0 nicht nur das beste Abitur machte, sondern stets als Schulsprecherin eine engagierte Ansprechpartnerin für Studierende, Schulleitung und Lehrkräfte war. Zusätzlich bereicherte sie die Feiern der Schule durch neue Ideen, unvergessen sind z.B. ihre „Marshmallow-Cookies“ von der Weihnachtsfeier. Neben Kathryn Herndon wurden auch Mais Sarraj, Emnet Tewolde Tesfamikiol sowie Denis Kramer aus der Abendrealschule und Alexander Khramov aus der Abendhauptschule als Klassenbeste geehrt. Aber auch die übrigen Absolvent*innen haben hart gearbeitet und können nun – mit ihrem ganz persönlichen „Upgrade“ ihrer Bildungsbilanz – in eine erfolgreiche Zukunft starten.

Regina Gedeon


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu unter Datenschutz/Impressum.