Freitag, 03.07.2020,
unterrichtsfrei
(keine Sprechstunden)

Ruhestand nach 48 Jahren im Dienst der Stadt

Sekretärin der Abendschulen

Als Schulsekretärin bei den Abendschulen Marburg hat Ute Constantin ihr gesamtes Berufsleben im Dienst der Universitätsstadt Marburg verbracht. Nach fast einem halben Jahrhundert geht sie am 1. Januar 2020 in den Ruhestand.

191219_500x333_Verabschiedung_Ute_Constantin_Q085

Foto: Heiko Krause i.A.d. Stadt Marburg

„Die Abendschulen haben in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert und fast die ganze Zeit waren Sie dabei“, sagte Santina Poetsch während der feierlichen Verabschiedung im großen Konferenzraum der Adolf-Reichwein-Schule/Abendschule Marburg. In ihrer langen Dienstzeit habe sich sehr viel getan, es seien zum Abendgymnasium die Abendrealschule und die Abendhauptschule hinzugekommen und auch die Arbeitswelt habe sich natürlich über die Jahre hin – auch im Zuge der Digitalisierung – sehr verändert. Im Namen des Magistrats der Universitätsstadt Marburg bedankte sich die Fachdienstleiterin für das große Engagement von Ute Constantin und wünschte ihr für ihre Zukunft im neuen Lebensabschnitt alles Gute.

Auch Schulleiter Armin Bothur verabschiedete seine langjährige Mitarbeiterin herzlich und wünschte ihr eine schöne Zeit im Ruhestand. „Die Schulgemeinde wird Sie sehr vermissen“, sagte er. „Acht Schulleitungen hat sie kommen und gehen sehen und sich immer mit größtem Engagement, absoluter Zuverlässigkeit und gleichzeitig in tiefster Verbundenheit für die Abendschulen eingesetzt.“ Und auch wenn das bei einer Verabschiedung nicht mehr nötig ist, stellte Bothur der scheidenden Sekretärin das beste mögliche Zeugnis aus.

Ute Constantin absolvierte ihre Ausbildung zur Bürogehilfin von 1971 bis 1973 bei der Stadt Marburg und begann ihre berufliche Tätigkeit als Schulsekretärin an der Brüder-Grimm-Schule und dem Abendgymnasium. 1985 legte Ute Constantin eine einjährige Familienphase mit Mutterschutz und Erziehungsurlaub ein, bevor sie 1986 wieder als Schulsekretärin zum Abendgymnasium zurückkehrte.

Pressestelle der Stadt Marburg
Originalartikel hier


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu unter Datenschutz/Impressum.