Freitag, 30.08.2019
Schuljubiläum (Festakt,
Schulfest und Rockkonzert)

Popcorn im Unterricht?

Klingt erst mal unglaublich - ist aber wahr: Denn am Dienstag, den 19.09.2017, stand bei der Klasse R3 ein Kinobesuch auf dem Stundenplan.

Im Rahmen des HPB-Unterrichts beschäftigt sich die Klasse mit der Veränderung der Umwelt durch den Menschen. Hierbei geht es insbesondere um den Klimawandel. Und so entstand auch die Idee für den Kinobesuch: Da der ehemalige USA-Präsidentschaftskandidat Al Gore für seine Klimaarbeit den Friedensnobelpreis erhielt, wollten sich die Studierenden dessen Film „Immer noch eine unbequeme Wahrheit“ ansehen.

Al Gore führt in beeindruckenden Bildern den Zuschauern die Folgen des immer weiter fortschreitenden Klimawandels vor Augen. Gleichzeitig werden einerseits positive Bespiele für Veränderungen im politischen Handeln gezeigt, die helfen könnten, die Erderwärmung zu verlangsamen. Andererseits thematisiert der Film, wie sich die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten, negativ auf die Klimapolitik auswirkt, da dieser den Klimawandel leugnet.

„Ein ganz aktueller Film mit einer hohen Brisanz“, urteilten die Studierenden nach dem Kinobesuch.

Silvia Schädlich-Serzisko

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu unter Datenschutz/Impressum.
Ok Ablehnen