Beginn des Sommersemesters 2019
am Dienstag, 05.02.2019

Exkursion der R1V ins "Hanflabyrinth"

Mit dem Begriff "Hanflabyrinth" assoziiert man vielleicht erst einmal Dinge, die von Schule ganz weit weg zu sein scheinen, die aber bei genauerer Betrachtung sogar im eigenen Klassenverband eine Rolle spielen...

An einem neblig-feuchten Septembervormittag ließen sich einige wetterfeste Studierende der R1V auf eine ihnen zunächst merkwürdig anmutende Erkundung durch das 2,5 Hektar große Areal des Hanflabyrinths vor Wenkbach ein.

Durch die kundige und charmante Führung eines Mitstudierenden wurde der Aufenthalt im Labyrinth auch über die Irrungen und Wirrungen durch die große Anzahl der möglichen Wege und Sackgassen hinaus spannend gestaltet. Infos und Hintergrundwissen zum Thema Flucht und Migration konnten an verschiedenen Stationen erlesen und erfahren werden. Die Authentizität der dargestellten Fakten wurde nicht nur durch die ebenfalls präsentierten beispielhaften Einzelschicksale, sondern vor allem durch die Gespräche zwischen den anwesenden Studierenden, deren Leben selbst durch ähnliche Umstände geprägt ist, eindrücklich hergestellt. Insofern offenbarten die im „Bildungsparcours Hanflabyrinth“ dargebotenen Informationen schnell einen direkten Bezug zur schulischen Situation und konnten alle Anwesenden auf einer persönlichen Ebene ansprechen.

Auch wenn die Studierenden wegen der widrigen Wetterumstände verständlicherweise nicht das komplette Labyrinth durchliefen, war die Exkursion dennoch eine Wissensbereicherung und vor allem ein positiver Beitrag zum Miteinander aller in der Klasse.

Janette Leipert

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu unter Datenschutz/Impressum.
Ok Ablehnen